Schlagwort-Archiv: Arbeitsrecht

Exklusiv Inhouse-Seminar „Arbeitsrecht 4.0“

Exklusiv Inhouse-Seminar „Arbeitsrecht 4.0“ Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der brisanten Aktualität bieten wir Ihnen exklusiv als Inhouse-Seminar das Thema „Arbeitsrecht 4.0“ an. Der Arbeitgeber muss im Zeitalter der Digitalisierung eine Vielzahl an Vorschriften und Gesetzen des Arbeitsrechtes beachten. Schon bei einer kleinen Unachtsamkeit kann in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten ein hoher Schaden die Folge sein. …

Arbeitslosengeld bei langer Freistellung

Arbeitslosengeld bei langer Freistellung Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen beinhaltet viele Faktoren. So ist es oft für den Arbeitnehmer sinnvoll, anstatt einer hohen Abfindung zumindest einen Teil des verhandelten Budgets in eine längere Beschäftigungsdauer umzuwandeln. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Anspruch auf Arbeitslosengeld bei langer Freistellung unter Umständen nicht in der Höhe ausfällt, wie …

Das europäische Arbeitsrecht

Das europäische Arbeitsrecht Wie in nahezu allen Lebensbereichen ist auch im Arbeitsrecht eine verstärkte Europäisierung zu verzeichnen. Das hat zu einer Vielzahl verschiedener Regelungskonzepte geführt, die in der Praxis zu beachten sind. Das bringt zwar viele Vorteile, macht jedoch die Anwaltssuche im Arbeitsrecht nicht unbedingt leichter, da die Anforderungen an dessen rechtlicher Kompetenz steigen. Recht …

Unwirksame Befristung wegen Vorbeschäftigung

Unwirksame Befristung wegen Vorbeschäftigung Die unwirksame Befristung wegen Vorbeschäftigung ist in § 14  Abs. 2 , Satz 2 TzBfG geregelt. Darin heißt es wörtlich: „Eine Befristung nach Satz 1 ist nicht zulässig, wenn mit demselben Arbeitgeber bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis bestanden hat.“ Die unwirksame Befristung wegen Vorbeschäftigung und das BAG § 14 Abs. …

Ausschlussfrist

Ausschlussfrist Ausschlussfrist sorgt für Rechtssicherheit Arbeitgeber und Arbeitnehmer wollen möglichst schnell wissen, ob zwischen ihnen noch offene Rechnungen bestehen. Deshalb ist in fast allen Tarifverträgen und in vielen Arbeitsverträgen eine Ausschlussfrist, auch Verfallfrist genannt, enthalten. Sie ist oft sehr kurz (wenige Wochen/Monate). Innerhalb der Ausschlussfrist müssen die Arbeitsvertragsparteien Ansprüche geltend machen. Der Anspruch ist passé, wenn die Frist versäumt …

Ausgleichsquittung

Ausgleichsquittung Definition der Ausgleichsquittung Eine Ausgleichsquittung soll zukünftigen Streit nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses vermeiden. Der Arbeitnehmer quittiert dem Arbeitgeber darin den Erhalt bestimmter Unterlagen (z.B. Lohnsteuerkarte, Zeugnis, letzte Gehaltsabrechnung etc.). Foto: Z2sam / photocase.de Man kann aber auch festhalten, was der Arbeitnehmer noch zu bekommen hat (Abfindungen, ein Gehalt, Urlaubsgeld, Urlaubsabgeltung, Boni etc.) und weiter regeln, dass mit der Erfüllung dieser …

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung / Krankenschein

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung – ein starkes Beweismittel Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Krankenschein) wird von Arzt ausgestellt und gibt Beginn und voraussichtliche Dauer der Erkrankung an und darüber hinaus, ob es sich um eine Erst- oder Folgebescheinigung handelt. Diagnosen werden nicht angegeben. Quelle: juliaw photocase.de                 Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (Krankenschein) ist ein wichtiges Beweismittel für das Vorliegen der Arbeitsunfähigkeit. …

Arbeitsunfähigkeit / Krankheit

Im Falle der Arbeitsunfähigkeit hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Voraussetzung ist, dass der Arbeitnehmer 4 Wochen ununterbrochen für den Arbeitgeber gearbeitet hat. Foto: Privat Der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Arbeitgeber bestimmte Anzeigepflichten und Nachweispflichten: Anzeigepflicht bei Arbeitsunfähigkeit Der Arbeitnehmer muss unverzüglich beim Arbeitgeber Bescheid sagen, dass er krank ist und nicht zur Arbeit kommt. „Unverzüglich“ ist ein …