Schlagwort-Archiv: Dr. Martin Hörtz

Die IVV 3.0 ist da – die Reise der Vergütungssysteme geht weiter?!

offline lesen (PDF) Die IVV 3.0 ist da – die Reise der Vergütungssysteme geht weiter?! Das mehr als einjährige Warten hat ein Ende – der Gesetzgeber hat am 3. August 2017 die Insti-tutsvergütungsverordnung (IVV 3.0) im Bundesgesetzblatt (BGBl. 2017 I, S. 3042ff.) verkündet. Das Warten hat sich vor allem für die nicht bedeutenden Institute überwiegend …

Vergütungssysteme und für die Vergütungsgovernance

Offline lesen: Vergütungssysteme und für die Vergütungsgovernance: Nicht bedeutende Institute unterliegen nicht (mehr) der Verpflichtung zur Identifizierung von Risk Takern. Bedeutende Institute haben Clawback-Regelungen einzuführen. Der überarbeitete Entwurf der InstitutsVergV 3.0 vom 19. Januar 2017 Die InstitutsVergV 3.0 entwickelt die Vorgaben an die Vergütungssysteme weiter; dies vor allem vor dem Hintergrund der am 21. Dezember …

InstitutsVergV 3.0 – Vergütungssysteme reloaded

CHRO Services | InstitutsVergV 3.0 – Vergütungssysteme reloaded Die BaFin hat kürzlich den Entwurf der überarbeiteten Institutsvergütungsverordnung inklusive der Auslegungshilfe veröffentlicht. Die neueste Fassung der Verordnung macht eine weitere Überarbeitung der Vergütungssysteme von Instituten erforderlich – wenn auch für „nicht-bedeutende“ Institute in einem geringeren Umfang als ursprünglich erwartet. Weiter.   Autoren: Dr. Alexander Insam KPMG …

EBA-Guidelines on sound remuneration – Die Reise der Vergütungssysteme geht weiter

Von Dr. Alexander Insam, KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leiter Practice Group Mediation & Konfliktmanagement Die European Banking Authority (EBA) hat am 21. Dezember 2015 die EBA-Guidelines on sound remuneration (EBA-Guidelines) veröffentlicht. Diese treten zum 1. Januar 2017 in Kraft. Die Vergütungssysteme aller Institute, egal ob nach jetziger Definition „bedeutend“ oder „nichtbedeutend“. werden infolgedessen deutlich überarbeitet werden …