Hüte dich vor Falschen Freunden: „Dosensprech (Canspeak)“

Wenn sich Fahrschulen mit englischen „Übelsetzungen Marke Eigenbau“ „taufen“ ist das peinlich. Erschreckend ist es aber, wenn ein Sprachinstitut so etwas tut. Denn, gerade bei einer Sprachschule die Englisch vermittelt, sollte schließlich ein fehlerfreier, englischer Sprachgebrauch Usus sein.

Vermutlich möchte das „Sprachinstitut canspeak“ mit seinem Namen verdeutlichen, dass es seinen Kunden das Sprechen anderer Sprachen, insbesondere Englisch, lehren kann.

Bedauerlich für das Sprachinstitut ist allerdings, dass dies leider nicht die Botschaft des Namens „canspeak“ ist. Was der Name tatsächlich verkündet ist: „Dosensprech“. Denn „can“ ist u.a. der englische (AE*) Ausdruck für „Dose“, und, „to speak“ ist die Verbform des Wortes „Sprechen“.Englisch_nach_Mass_Dosensprech

Ebenfalls problematisch für das „canspeak sprachinstitut“ ist die mangelhafte Rechtschreibung.  Das Zusammenschreiben der beiden Ausdrücke „can“ und „speak“ ist orthographisch falsch. (Sprech) Kompetenz auf diese Art auszudrücken ist inkorrekt.

Natürlich bedeutet „can“ nicht ausschließlich „Dose“, eine zusätzliche Bedeutung von „can“ ist tatsächlich das „Können“. „I can speak“ heißt „Ich kann sprechen“. Dies wird mit drei einzelnen Wörtern ausgedrückt.

Wenn man aber von der Kompetenz, also der Fähigkeit etwas zu können, spricht, dann ist „can“ nicht das richtige Wort. Der Ausdruck „ability“ (Fähigkeit, Können oder Eignung), Verbform „to be able“, wäre hier vorzuziehen. Als Beispiel: „I have the ability to speak English“ oder „I am able to speak English“.

Hier wurde anscheinend die deutsche Ausdrucksweise „(jemand) kann sprechen“ wortwörtlich als „canspeak“ übersetzt. Das Ergebnis ist dann das besagte „Dosensprech“.

Wäre das richtige „ability“ „Taufpate“ des Namens gewesen, dann wäre möglicherweise „Speakable“ eine passende Benennung geworden.

Der Verdacht, dass die Erfindung dieses Namens ohne Beteiligung eines „native speakers“ erfolgte, liegt dementsprechend nahe. Genauso naheliegend ist die Schlussfolgerung, dass die hier involvierten „Paten“ keine weitreichenden Kompetenzen bezüglich der englischen Sprache besaßen. Diese Sachverhalte wiederum führen zu interessanten Überlegungen in Bezug auf das „Sprechen Können“ der bei diesem Sprachinstitut Lehrenden.

*American English

Mehr Interessantes, Wissenswertes und Amüsantes über Sprache und Interkulturelles finden Sie in meinem Blog – Jetzt auch als RSS Feed: https://www.englisch-nach-mass.com/blog/feed

Der YouTube Englisch nach Maß® Info Channel: „Falsche Freunde“ und sprachliche Stolperfallen kurz und prägnant erklärt: https://www.youtube.com/c/Englisch-nach-massDe

Über den Autor:

Patricia Hinsen-Rind

Englisch nach Maß® GmbH

Patricia Hinsen-Rind
Mottmannstraße 6a
53842 Troisdorf
Telefon: 02241 / 255612-0
Fax 02241 / 255612-20
info@englisch-nach-mass.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.