BLOG | kanzlei-job.de

Umfrage: So punkten Jobbörsen bei Bewerbern und Arbeitgebern

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide

Die Jobbörsen-Nutzerumfrage unter www.jobbörsen-kompass.de (powered by Crosswater Job Guide) geht nun in die zweite Etappe. Letztes Jahr haben Bewerber über 16.000 Bewertungen von Jobbörsen abgegeben und somit einen wichtigen Beitrag für mehr Klarheit im Dschungel der Jobbörsen gesorgt. Stichtag für die Bewertungen ist der 31. August 2017. Die Ergebnisse und die Gütesiegelgewinner werden in der ersten September-Hälfte 2017 mitgeteilt.

Empfehlungsmarketing: Die Antriebskraft der Jobbörsen-Umfrage

Internet-basierte Bewertungsportale haben Hochkonjunktur, denn sie liefern Einschätzungen und Präferenzen von Konsumenten, die im klassischen Marketing-Mix der Unternehmen fehlen. Nutzungsentscheidungen hängen zusehends von diesen Empfehlungen anderer Nutzer ab, weil sie in der Regel authentischer und glaubwürdiger sind.

Das wird auch in einem Bericht des Managementportals zusammengefasst:

 

Menschen hören eher auf Freunde als auf Werbung

Eine glaubwürdige Empfehlung ist jeder Werbung überlegen. Denn der Empfehler hat einen Vertrauensbonus! Er macht neugierig und verbreitet Kauflaune. Hierdurch verringern sich Kaufwiderstände erheblich. Empfehlungen erzeugen Sog statt Druck. Und sie sind Konsumtreiber. Denn empfohlenes Geschäft ist quasi schon vorverkauft. Dies führt beim Empfohlenen zu einer positiveren Wahrnehmung, zu einer höheren Gesprächsbereitschaft, zu kürzeren Gesprächen und zu zügigen Entscheidungen. Oft auch zu einer geringeren Preis-Sensibilität, zu höherwertigen Käufen und loyalerem Geschäftsgebaren. Und schnell zu neuem Empfehlungsgeschäft.

 

Auf Empfehlungen verlässt man sich vor allem bei komplexen oder teuren Entscheidungen, wenn fachkundiger Rat nötig, die eigene Sicherheit betroffen oder eine Fehlentscheidung dramatisch ist. Empfehlungen sind wie Leuchtfeuer im unendlichen Meer der Angebote.

 

Wer eine verlässliche Empfehlung erhält, kann die Versuch-und-Irrtum-Phase drastisch verkürzen. Und Risiken minimieren. Ob der Zahnarzt, für den man sich gerade entschieden hat, wirklich ein Profi ist, merkt man ja oft erst nach zehn Jahren. Und wer für dickes Geld einen Unternehmensberater beauftragt, weiß meist erst lange, nachdem dieser die Firma wieder verlassen hat, ob seine Ratschläge wirklich taugen.
Dass Mund-zu-Mund-Werbung nicht nur gut fürs Image, sondern insbesondere auch gut für die Erträge ist, ist eine Binsenweisheit. Doch im Marketing-Mix wird dieses Phänomen völlig unterschätzt.

Quelle: http://www.managementportal.de/Marketing/Empfehlungsmarketing1.htm

 

picture_Aussichtsplattform
Für die Auswahl der richtigen Jobbörsen brauchen Arbeitgeber und Bewerber eine „digitale“ Aussichtsplattform.

Die Vorteile für Jobbörsen

Messung der Nutzerzufriedenheit und Weiterempfehlunsquote

Stärke-/Schwäche-Analyse der bestehenden und fehlenden Funktionen Nutzung der verfügbaren Funktionen

Benchmarking der eigenen Markt-Positionierung im Vergleich mit wichtigen Wettbewerbern Natürlich werden noch mehr Bewertungen benötigt, um die Relevanz und die Aussagekraft der Ergebnisse zu verbessern.

 

Die Vorteile für Bewerber:

 

Die Ergebnisse der Jobbörsen-Umfrage versetzen Bewerber in die Lage, sich bei Ihrer Jobsuche auf die wirklich gut bewerteten Jobbörsen zu fokussieren. Dabei können Sie ermitteln, wie ihre beruflichen Peers die diversen Jobbörsen bewertet haben. So finden Bewerber schneller Karrierechancen in den passenden Jobbörsen

 

Die Vorteile für Arbeitgeber

Arbeitgeber können anhand der Umfrage-Ergebnisse feststellen, wo ihre Wettbewerber am Arbeitsmarkt Stellenangebote schalten und wie diese mit den diversen Recruiting-Kanälen zufrieden sind. Die „Touchpoint“-Analyse ist ein Tool, um schnell herauszufinden, in welchen Jobbörsen die Wunschkandidaten auf Jobsuche gehen. Dabei können diese Kandidaten-Eigenschaften Online variiert werden. Damit haben Arbeitgeber die Möglichkeit, Stellenanzeigen nicht nach Bauchgefühl oder Rabattstaffeln zu platzieren, sondern dort, wo Stellenanzeigen auf die richtigen Kandidaten treffen. Ein White-Paper zum Konzept „Der Königsweg zu den Kandidaten“ kann kostenlos zum Download bestellt werden. crosswater-job-guide.com/newsmail/

 

Das Online-Tool ist hier kostenlos verfügbar: http://jobboersen-kompass.de/prog/jk_dbd_BW_01_Touchpoints/Touchpoints_dashboard.php

Die direkten Links zur Umfrage

(1) Arbeitgeber: http://jobboersen-kompass.de/arbeitgeber-umfrage

(2) Bewerber: http://jobboersen-kompass.de/bewerber-umfrage

 

 

Promotion-Material finden Jobbörsen-Betreiber hier: http://jobboersen-kompass.de/partner/promotion-der-umfragen

Die aktuellen Ergebnisse der Umfrage, beispielsweise auf der Bewerberseite, finden Sie hier:

http://www.jobboersen-kompass.de/prog/jk_ergebnis_BW_liste_01/jk_umfrage_list.php

Die TOP-3 der Jobbörsen erhalten Gütesiegel (kostenlos), die in insgesamt sieben Kategorien vergeben werden:

http://jobboersen-kompass.de/partner/guetesiegel

Die TOP-3 der besten Jobmessen erhalten ebenfalls ein Gütesiegel.

 

Über den Jobbörsen-Kompass

Der Jobbörsen-Kompass ist ein Bewertungsportal für Online-Jobbörsen im Internet. Unter www.jobboersen-kompass.de bringen die hier gesammelten Kandidaten- und Arbeitgeber-Bewertungen Licht in das Dunkel der richtigen Jobbörsen-Auswahl für Arbeitgeber und Jobsucher. Angelegt als Dauerumfrage ist es das erklärte Ziel des Portals für mehr Transparenz in einem manchmal schwer überschaubaren Markt zu sorgen. Betreiber und Initiator des Jobbörsen-Kompass ist Crosswater-Job-Guide, eines der meist gelesenen HR-Fachportale im Internet. Die Teilnahme an diesen Umfragen dauert jeweils nicht länger als drei bis fünf Minuten und ist unter www.jobboersen-kompass.de/arbeitgeber-umfrage beziehungsweise www.jobboersen-kompass.de/bewerber-umfrage erreichbar.

Kontakt:

Gerhard Kenk, Crosswater Jobe Gudie

 

Kommentar verfassen