Monat: Januar 2017

Der Arbeitsmarkt im Januar 2017: Positive Entwicklung am Jahresanfang

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit vom 31. Januar 2017 Der Arbeitsmarkt im Januar 2017: Positive Entwicklung am Jahresanfang „Der Arbeitsmarkt ist gut in das neue Jahr gestartet. Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Januar allein aus jahreszeitlichen Gründen gestiegen. Saisonbereinigt gab es einen Rückgang.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, …

Der Zynismus der HR-Arbeit

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide Marcus Reif, Chief People Officer bei Kienbaum, ist eigentlich nicht dafür bekannt, dass er ein Blatt vor den Mund nimmt und ausschließlich im Sinne der „Political Correctness“ über die HR-Branche spricht oder schreibt. Als Branchen-Insider legt er die Finger in die Wunde – und streut dann noch etwas Salz …

Sprachliche Verirrungen

Von Patricia Hinsen-Rind „Quatt Race“, „Happy Nails“, „Save your Quality“ sind Beispiele von Bezeichnungen denen man hier zu Lande überall begegnet.  Leider sind solche Formulierungen bezeichnend für Fehlerhaftigkeit.  Sie sind gespickt mit Rechtschreibfehlern, wörtlichen Übersetzungen die sinnfrei oder Formulierungen die schlicht falsch sind.  Es mag zwar ein Schmunzeln hervorrufen, wenn ein Unternehmen oder ein Event …

Vergütungssysteme und für die Vergütungsgovernance

Offline lesen: Vergütungssysteme und für die Vergütungsgovernance: Nicht bedeutende Institute unterliegen nicht (mehr) der Verpflichtung zur Identifizierung von Risk Takern. Bedeutende Institute haben Clawback-Regelungen einzuführen. Der überarbeitete Entwurf der InstitutsVergV 3.0 vom 19. Januar 2017 Die InstitutsVergV 3.0 entwickelt die Vorgaben an die Vergütungssysteme weiter; dies vor allem vor dem Hintergrund der am 21. Dezember …

Arbeitsvertrag befristen durch gerichtlichen Vergleich

Von Dr. Sandra Flämig, Fachanwältin für Arbeitsrecht aus Stuttgart.         In diesem Blog hatte ich schon darüber geschrieben, dass man einen Arbeitsvertrag durch gerichtlichen Vergleich befristen kann. In dem nachstehenden Film können Sie das Ganze noch einmal auf andere Weise nachvollziehen. Damit ist meine kleine Serien zum Thema Befristung abgeschlossen. Sehen Sie hier …

Der Mälstrom der kognitiven Belastung treibt die moderne Arbeitswelt an

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide Arbeiten 4.0, NewWork oder wie auch immer die Hype-Begriffe lauten, dürfen in keinem Jahresrückblick oder in Trendprognosen fehlen. In der nachrichtenarmen Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahresbeginn sind solche Themen eine willkommene „Sättigungsbeilage“ für Redakteure und Blogger. Selten gelingt es, einen Blick auf die Hintergründe der stetigen Veränderungen der …

Big Data Analysen – Schlussfolgerungen für Recruiter

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide Internationales Recruiting basiert auf der Vernetzung internationaler und spezialisierter Arbeitsmärkte: Um ein vom jeweiligen Standort unabhängiges Leben und Arbeiten zu ermöglichen, müssen Fähigkeiten und Cultural Fit auch jenseits der eigenen Landesgrenzen übereinstimmen. Softwareentwicklung, medizinische Forschung, Luftfahrttechnik oder internationaler Devisenhandel sind nur einige wenige Beispiele für Bereiche, in denen diese …

Recruiting: Reichweiten-Analyse zeigt Stärken und Schwächen der Jobbörsen

Gerhard Kenk

Von Gerhard Kenk, Crosswater Job Guide Mit der Auswahl der richtigen Jobbörse legen Recruiter den Grundstein für eine erfolgreiche Personalbeschaffung. Die Anzahl der publizierten Stellenanzeigen in Verbindung mit der erzielten Reichweite sind wichtige quantitative Entscheidungskriterien. Diese Zahlen sollten jedoch nur bei gleichartigen Jobportalen innerhalb einer klar umgrenzten Zielgruppe miteinander verglichen werden. In einer Umfrage beurteilen …