BLOG | kanzlei-job.de

Die Kraft der Dankbarkeit

MIT ZWEI SIMPLEN SCHRITTEN ZU MEHR ERFOLG

Thanksgiving, der höchste Feiertag in den USA, ist heute und wird noch bis Sonntag gefeiert. Spätestens seit gestern, Mittwoch, Mittag werden die Büros und Schulen abgeschossen. Alle sind auf dem Weg nach Hause. Denn Thanksgiving und das gesamte lange Wochenende ist Familie und Freunden gewidmet.

Thanksgiving ist nicht zu verwechseln mit dem christlichen Erntedankfest. Thanksgiving ist eine Danksagung an die Menschen, die mit uns leben und lachen, an das Leben an sich. – nicht an an eine höhere Macht oder aus religiösem Bedürfnis.

Ist das nicht ein wunderbarer Gedanke? Das höchste Fest im Jahr sich selbst und seinen Lieben zu widmen. Freundschaft und Familie für vier Tage uneingeschränkt in den Mittelpunkt zu stellen?

Wann haben Sie sich das letzte Mal bedankt? Wann waren Sie zum letzten Mal dankbar? Und haben es auch tatsächlich gezeigt:

Ihrer Familie, Ihren Kindern, Ihrem Partner, Ihren Eltern? Ihrem Nachbarn? Ihrem Postboten oder Bäcker? Ihrem tierischen Begleiter?

Oder Ihren Kollegen, Ihren Mitarbeitern, die Sie bei Ihren Erfolgen unterstützen, Ihrem Assistenten, der Ihnen den Rücken freigehalten oder vielleicht auch nur ermutigt hat, endlich das schwierige Gespräch zu führen, was Sie schon so lange vor sich her geschoben haben.

Wann haben Sie sich bei denen bedankt, die Ihrem Leben, Ihrer Karriere einen entscheidenden Impuls gegeben haben?

Manchmal genügt schon eine kleine Aufmerksamkeit. Manchmal muss es aber auch ein ganz deutliches DANKE sein.

Vergessen Sie im Alltagsstress, im Hamsterrad nicht die Menschen um sich herum wahrzunehmen. Seien Sie aufmerksam. Nehmen Sie sich Zeit für sie.

Denn sich Zeit für diese Menschen zu nehmen, um ihnen zu danken, heißt: aufmerksam zu sein, sich Zeit für sich selber zu nehmen.

Wenn Sie sich bedanken, zeigen Sie Ihre Wertschätzung für die Unterstützung, die Sie erfahren haben. Und Sie werden noch mehr unterstützt.

Wenn Sie sich bedanken, zeigen Sie Ihre Wertschätzung für die Person. Sie festigen Loyalität, Verbundenheit und Vertrauen.

In zwei Schritten zu mehr Erfolg

Heute ist Thanksgiving. Probieren Sie dies:

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und überlege Sie, bei wem Sie sich spontan bedanken möchten.
2. Tun Sie es: Bedanken Sie sich bei mindestens zwei Personen aus Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld, deutlich und aufrichtig. Mit ein paar passenden Worte.

Mit einem deutlichen „Danke“.

And the magic begins…

In diesem Sinne –

möchte ich mich mit meinem Team bei meine Kunden, Partnern und Unterstützern bedanken –

Herzlichst,

Ihre Dr. Geertje Tutschka, ACC

PS: CLP (www.coachingorlegals.com) unterstützt Sie mit maßgeschneiderten Kanzlei-Incentivs und TeamEvents. Alle Informationen erhalten Sie auf www.clp-JurBiz.de .

Wer mehr zur Geschichte von Thanksgiving erfahren möchte, kann das gern hier im Artikel: „Warum Dankbarkeit zum Ziel führt“ (November 2014)

PPS: „a very personal note“

Ich habe in diesem Jahr meinen Mädchennamen (was für ein Wort) „Thurm“ benutzt. Einige meiner Kontakte, Kunden und Kollegen sprachen mich bereits darauf an.

„At the end – it is still a female thing,“ gab ich dann zumeist zur Antwort. Aber die Wahrheit ist, es ist ein „Vater-Tochter Ding“. Wir alle sind die Tochter/der Sohn unseres Vaters/unserer Mutter. Mein Vater starb in diesem Jahr in einem Verkehrsunfall. In liebevoller Erinnerung und tiefer Dankbarkeit, entschied ich mich, ein Jahr lang wieder unter meinem Geburtsnamen sichtbar zu sein. Ihre Dr. Geertje Thurm.

Kommentar verfassen