BLOG | kanzlei-job.de

Unternehmenskultur Teil 9 – Wie macht man Mitarbeiter glücklich?

Von Patricia Hinsen-Rind

Es fängt an der Basis an:

  • Respekt und Anerkennung
  • Ein angemessenes, sicheres Arbeitsumfeld
  • Verantwortung für die eigene Arbeit
  • Möglichkeit zu autonomem Handeln
  • Flexibilität
  • Teamgeist
  • Kompetenzen entwickeln

Das sind die Grundlagen, damit Arbeitnehmer sich im Job glücklich fühlen.

Wertschätzung

In erfolgreichen Unternehmen werden Mitarbeiter wertgeschätzt.  Diese Wertschätzung fängt bei der direkten, informellen Anerkennung geleisteter Arbeit durch den direkten Vorgesetzten an.  Der weitere Weg beinhaltet sicher Belohnungssysteme für den daraus resultierenden Beitrag zum Unternehmenserfolg, aber die direkte Anerkennung ist unbezahlbar.

Verantwortung

Kluge Führungskräfte erkennen, dass Mitarbeiter Verantwortung für ihre Arbeit übernehmen möchten, sie möchten sich entwickeln, lernen und stolz auf ihre Leistungen sein.  Gewisse Freiräume und Handlungsspielraum sind dazu unabdingbar.  Selbstständig arbeiten zu können, auch manchen Fehler machen zu dürfen, ist ein beträchtlicher Glücksfaktor.

Flexibilität

Eine gelungene Unternehmenskultur nimmt Rücksicht auf die Lebensumstände ihrer Mitarbeiter.  Flexible Arbeitszeiten, individuelle Freiheiten in der Gestaltung der Arbeit, eigene Lösungen für Probleme zu finden – das motiviert Mitarbeiter.

Teamgeist ist das A und O

Ein wertschätzendes Umfeld fördert den Aufbau einer Gemeinschaft.  Eine faire und offene Unternehmenskultur schafft den notwendigen Nährboden für ein erfolgreiches Team. Nichts ist destruktiver für guten Teamgeist als Geheimniskrämerei, unfaire bzw. ungleiche Behandlung der Mitarbeiter und Machtspiele.

Erfolgreiche Unternehmen haben Mitarbeiter, die ein hohes Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander und eine hohe Identifikation mit dem Arbeitgeber empfinden.  Die gut miteinander kommunizieren und in durchdachten Strukturen agieren.  Willkür und Gängelung sind hier Fremdwörter.

Kompetenzen entwickeln

Eines der wichtigsten und gleichzeitig am meisten unterschätzten Mittel zum Erfolg ist Personalentwicklung.  Erfolgreiche Betriebe achten darauf, die Kompetenzen ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter in regelmäßigen, bedarfsgerechten Trainings weiter zu entwickeln, auszubauen und zu verfeinern.

Die eigene Kompetenz ist ein wichtiger Teil des Selbstbildes jedes Menschen.  Sie ist wichtig für Anerkennung und Respekt innerhalb einer Organisation.  Ein gutes Selbstwertgefühl der Mitarbeiter trägt maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens bei.  Fehlende Kompetenzen sind ein erhebliches Negativ Faktor.  Sie resultieren immer in einer Beeinträchtigung der eigenen Leistungen.

Es ist gefährlich für Unternehmen, Kompetenzen bei Mitarbeitern voraus zu setzen oder deren Fehlen zu negieren.

Eine regelmäßige Überprüfung, ein Nachfragen in einer Kultur der Offenheit und Ehrlichkeit ist hier absolut notwendig.

Perspektiven bieten

Ein sehr wichtiger Glücksfaktor sind Perspektiven der persönlichen Weiterentwicklung.  Wenn Mitarbeiter sich in einer beruflichen Sackgasse sehen ist das schlecht für deren Zufriedenheit  im Job.

Regelmäßige Gespräche, individuelle Konzepte und Förderungen sorgen für Mitarbeiterengagement und Zugehörigkeitsgefühl zum Betrieb.  Sie steigern das persönliche Glücksempfinden und fördern dadurch Leistungsbereitschaft und Loyalität.

Quelle:  StepStone

Mehr Interessantes, Wissenswertes und Amüsantes über Sprache und Interkulturelles finden Sie in meinem Blog

Englisch nach Maß® GmbH
Patricia Hinsen-Rind

Mottmannstraße 6
53842 Troisdorf
Telefon: 02241 / 390343
Fax 02241 / 2511513
info@englisch-nach-mass.de

Kommentar verfassen